Was ist der Fettgehalt einer Trockenmasse?

Wie der Name schon vermuten lässt, bezeichnet diese Fettgehaltsberechnung den Fettgehalt des Käses in Trockenmasse. Dieses bedeutet, dass bei der Berechnung des Fettgehalts dem Käseleib das Wasser entzogen wird, um daraufhin den Gehalt des Fettes in der „trockenen Masse“ zu bestimmen. Um den tatsächlichen, den Fettgehalt in Absolut zu errechnen, werden verschiedene Multiplikatoren angewendet, die schließlich zum Annäherungswert des Absoluten Fettgehalts führen.

Ungefähre, durchschnittliche Multiplikatoren sortiert nach Käseart:

Käsesorte/Gruppe Fett i.Tr. multipliziert mit Beispiel

Frischkäse Fett i.Tr. mulipliziert mit ungefähr 0,3 Picandou, Frischkäse eigene Herstellung

Weichkäse Fett i.Tr. mulipliziert mit ungefähr 0,5 Brie, Camembert

Halbfester Schnittkäse Fett i.Tr. mulipliziert mit ungefähr 0,55 Morbier, Raclette

Schnittkäse Fett i.Tr. mulipliziert mit ungefähr 0,6 Gouda

Hartkäse Fett i.Tr. mulipliziert mit ungefähr 0,7 Bergkäse, Emmentaler, Parmesan

Der exakte Fettgehalt in Absolut variiert von Käseleib zu Käseleib, da zum Beispiel allein durch die Reifezeit der Käse an Wasser verliert.

>>> In Praxis: In einem 2jährigen Käse sind auf 100g mehr Fett zu errechnen ist wie in einem Käse, der ein paar Monate gereift ist, da letzterer mehr Wasser enthält.

This entry was posted in Käse Lexikon and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.