Was ist eine Kunstrinde?

Ein Käse kann entweder während der Reifezeit eine natürliche Rinde entwickeln oder aber bei der Käseherstellung mit einer künstlichen Überzug versehen werden. Bei den künstlichen Rinden wird zwischen Wachs-, Kunstoff und Paraffinenrinde unterschieden, die jedoch alle die gleiche Wirkung erzielen. Zum einen Schützen sie wie die Naturrinde den Käse vor der Austrocknung, dem Aromenverlust und vor einer Edelpilzbildung. Der Überzug unterliegt genau wie die Käseherstellung bestimmten Kriterien. So darf durch den künstlichen Schutz weder der Geschmack verfälscht werden noch darf die Schutzhülle oder ein Teil von ihr in den Käse eindringen. Diese Kriterien werden regelmäßig kontrolliert, so dass auch bei einem Käse mit einer Kunstrinde, ähnlich wie bei dem mit einer Naturrinde die Rinde nur dünn abgeschnitten werden muss.Der wichtigste Unterschied zwischen den beiden Rinden besteht darin, dass man die künstlich nicht mit essen sollte.

This entry was posted in Käse Lexikon and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.